Warning: Declaration of Fastblog_Walker_Comment::start_lvl(&$output, $depth, $args) should be compatible with Walker_Comment::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/37/d79132292/htdocs/wordpress/wp-content/themes/fastblog/functions.php on line 102

Warning: Declaration of Fastblog_Walker_Comment::end_lvl(&$output, $depth, $args) should be compatible with Walker_Comment::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/37/d79132292/htdocs/wordpress/wp-content/themes/fastblog/functions.php on line 102

Warning: Declaration of Fastblog_Walker_Comment::start_el(&$output, $comment, $depth, $args) should be compatible with Walker_Comment::start_el(&$output, $comment, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/37/d79132292/htdocs/wordpress/wp-content/themes/fastblog/functions.php on line 102

Warning: Declaration of Fastblog_Walker_Comment::end_el(&$output, $comment, $depth, $args) should be compatible with Walker_Comment::end_el(&$output, $comment, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/37/d79132292/htdocs/wordpress/wp-content/themes/fastblog/functions.php on line 102
Sonic Seducer – Jahresrückblick 2014 « Bacio di Tosca TV
Your browser (Internet Explorer 6) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.
X
Images

Sonic Seducer – Jahresrückblick 2014

Sonic Seducer – Jahresrückblick 2014

In der Dezember Sonderausgabe des Sonic Seducer Magazins ist ein Jahresrückblick auf 2014 von uns zu finden … leider wurden ein paar Sachen gekürzt. Hier der gesamte Rückblick:

Fragen vom Sonic Seducer Magazin zum Jahresrückblick 2014:

Top 5 Alben 2014?

Ehrlich gesagt habe ich von den VÖs dieses Jahr nicht allzu viel mitbekommen, weil ich sehr mit meinem eigenen Album beschäftigt war. Was ich ganz interessant fand war: Wolfmother – New Crown, Lindsey Stirling – Shatter Me, Lana Del Rey – Ultraviolence, Annie Lennox – Nostalgia, Element of Crime – Lieblingsfarben und Tiere.

Welches war die größte Überraschung, die Du 2014 erlebt hast?

Eure Anfrage hier ein paar Sätze zu schreiben hat mich in der Tat sehr positiv überrascht!

Welches Deiner Konzerte gefiel Dir persönlich am besten und warum?

Die Aufführung des Liederzyklus „Ohne Sonne“ von Modest Mussorgsky. Das war mal wieder „richtige“ Klassik in einem kleinen Rahmen – toll! Das Konzert gibt’s übrigens auch auf unserem Youtube Kanal zum nach “schauen“!

Welches Konzert oder Festival, das Du besucht hast, war das beste?

Was Festivals angeht waren wir dieses Jahr lediglich auf dem M’era Luna, dort hatten wir ja wieder unsere eigene kleine Bühne … das war toll aber auch wieder ziemlich viel Arbeit! Im Bereich Konzerte gab es noch eine tolle Inszenierung von Mozarts „Don Giovanni“ hier in Hannover – sehr modern mit Videoprojektion, aber trotzdem stimmig! Wirklich sehenswert!

Was hat Dich 2014 am meisten enttäuscht?

Der Blick auf die Spotify Abrechnung!!! Für die Konsumenten ist das sicher ganz toll sämtliche Musik per Flatrate oder sogar umsonst streamen zu können, aber es ist wirklich ein Witz was dort beim Künstler letztlich ankommt! Das ist ungefähr so als würde man im Restaurant bei einem Preis von 19,99 einen 20 Euro Schein hinlegen und sagen „stimmt so!“ und dann noch erwarten, dass der Kellner sich riesig freuen soll!

Wenn Du das Jahr rückblickend in einem Satz beschreibst, wie lautet der dann?

Das Musikbiz ist nun wirklich und endgültig am Boden – Bravo!

Hast Du einen oder mehrere gute Vorsätze für das kommende Jahr gefasst?

Gute Vorsätze waren noch nie mein „Ding“ – ich lasse das neue Jahr gerne auf mich zukommen, getreu dem Motto „Der Mensch plant – das Schicksal lacht!“.

Welche Ziele und/oder Wünsche hast Du für 2015?

Wünsche habe ich schon einige, aber die werden hier nicht verraten, da bin ich abergläubig!

M’era Luna 2014: Was war dieses Jahr besonders schön bzw. gelungen?

Wie gesagt hatten wir dort wieder unsere eigene kleine Bühne und haben deswegen vom Festival gar nicht viel mitbekommen. Toll fand ich dass es einige Fans gab, die aus ganz Europa zum Festival gereist waren, nur um Bacio di Tosca einmal live zu erleben! Naja und dann haben wir mal wieder eine ganze Reihe alter Bekannter getroffen, das ist auch immer sehr schön! Davon gibt’s übrigens ebenfalls einen Clip auf unserem Youtube Kanal!

Dein aktuelles Album heißt „Was ich liebe“. Was liebst Du daran besonders?

Den Swarovski Stein – das ist schon eine Klasse Idee gewesen! Naja und dann natürlich noch die Lieder in denen wieder mal viel Herzblut steckt!

Wer ist die Echse im Anzug?

Das ist mein Mann! Das Cover Foto ist übrigens eines unserer echten Hochzeitsfotos – kein Witz! Das sieht man auch an meiner Frisur, die ist ja aktuell etwas anders. Ich fand das Foto passte einfach toll zum Albumtitel – ach ja, der Echsenkopf ist natürlich nachträglich mit Photoshop reingesetzt worden (lacht)!

Worüber hast Du dich 2014 aufgeregt?

Das ernsthafte Angebot eines großen Festivalveranstalters dort für „Spritgeld“ spielen zu „dürfen“. Laut dessen Geschäftsbericht macht er 650.000 EUR Umsatz mit dem Festival und ist angeblich nicht in der Lage dort anständige Gagen zu zahlen – dazu fallen mir echt keine Worte ein! So langsam frage ich mich wovon ein Künstler dann noch leben soll! Die Erwartung mit der Musik großen Gewinn zu machen stand bei mir noch nie im Fokus, aber in pure Selbstausbeutung sollte es dann auch nicht ausarten.

Welcher Song hat Dich am meisten genervt und warum?

Das war wohl „Atemlos“ von Helene Fischer – erschreckend ist nicht nur der Song an sich, sondern auch WER ihn alles gut fand!!! Das ist schon eine echte Belastungsprobe für einige Freundschaften gewesen!

Welche Persönlichkeit hat Dich 2014 beeindruckt und warum?

Der Stummfilm-Star Carla Laemmle, sie spielte unter anderem in „Dracula“ (1931 – mit Bela Lugosi) und verstarb am 12.06.2014 im Alter von 104 Jahren … wenn das nicht beeindruckend ist!!!

Wann erscheint Dein 5. Album?

Das sieht eher schlecht aus: Die CD Verkäufe sind am Boden, OK – daran hat man sich ja schon gewöhnt. Aber auch die digitalen Verkäufe gehen aufgrund der Steaming Dienste stark zurück! Und den Trend einer Finanzierung mittels Crowdfunding halte ich für bedenklich, da ist man dann ja mehr damit beschäftigt durch deutsche Wohnzimmer zu reisen und private Konzerte zu geben, als effektiv an einem Album arbeiten zu können. Eine Lösung habe ich auch nicht parat, aber in Zukunft werden wir uns wohl mehr auf unseren Youtube Kanal „Bacio di Tosca TV“ konzentrieren!

 

Leave a comment  

name*

email*

website

*

Submit comment