Your browser (Internet Explorer 6) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.
X
Video

TV Folge #03

 Verehrt – verhasst – vergessen! Der Dichter Ernst Moritz Arndt nahm viel in Kauf, unter anderem ein 20 – jähriges Berufsverbot, um seinen Visionen und Prinzipien treu zu bleiben!

Zuerst eine Richtigstellung: Malte zu Putbus wurde vom schwedischen König bereits 1807 und nicht erst 1812 in den Fürstenstand erhoben. Die Deutsche Nationalversammlung in der Paulskirche bot 1848 dem preußischen König Wilhelm IV. die Kaiserkrone an und nicht, dass er König von Deutschland werden sollte.  

Auch kündigt Dörthe in der Anmoderation ein Treffen mit Werner Schulz an, der korrekte Name lautet aber Walter Schulz! Bitte entschuldigt diesen Versprecher: Bei uns ist eben alles spontan und ohne Skript – da kann so was schon mal passieren.

Hinter dem Namen Ernst Moritz Arndt verbirgt sich eine interessante Persönlichkeit, ein Dichter, Visionär und Mensch mit vielen Facetten, Ecken und Kanten und einer großen Liebe zu seiner Heimat. Dies schlägt sich in seinem Werk nieder, was es auf der einen Seite so menschlich und auf der anderen so umstritten macht. Doch spiegelt sein Werk vor allem den Geist seiner Zeit wider. Jede Zeit hat ihre „Feindbilder“ und die Beschäftigung mit unserer Kulturgeschichte sollte uns dazu anhalten, auch unsere eigene gegenwärtige Haltung kritisch zu hinterfragen.

Ernst Moritz Arndt hat viele schöne romantische Gedichte und Lyrik geschrieben. Für die Vertonung haben wir uns für „Das Wasser“ entschieden, weil es uns besonders angesprochen hat und zeitlos ist. Außerdem passt es auch sehr gut zur Stimmung am Meer. Ihr könnt euch diese Liedvertonung wie immer kostenlos als MP3 downloaden. Wenn euch der Song gefällt, würden wir uns über eine kleine Spende freuen!

Wir hoffen, die Sendung hat euch auf Ernst Moritz Arndt und sein Werk neugierig gemacht. Abonniert uns doch auch gleich auf Youtube, so verpasst ihr keine Folge!

Hier eine Liste der Sehenswürdigkeiten auf Rügen für alle die sich gern selbst auf Spurensuche begeben möchten:

Geburtshaus

Dorfstr. 22, D-18574 Groß Schoritz
Öffnungszeiten: Di – So 10.00 – 16.00 Uhr

Ernst-Moritz-Arndt-Museum

An den Anlagen 1, 18574 Garz⁄ Rügen
Öffnungszeiten: November bis April Montag bis Freitag 10.00 – 16.00 Uhr 
Mai bis Oktober Montag bis Sonnabend 10.00 – 16.00 Uhr 
(Änderungen vorbehalten)

Sprechzeiten Museumsleitung (Sylvia Knöpfel):
Montags und Dienstags 10:00 – 15:30 Uhr
Mittwochs 10:00 – 12:00 Uhr
Tel.: 03 83 04 – 12 21 2
Fax: 03 83 04 – 12 21 3

Ernst-Moritz-Arndt-Turm

Hotel am Rugard
18528 Bergen auf Rügen
Tel.: 03838-20190

Leave a comment  

name*

email*

website

*

Submit comment