Your browser (Internet Explorer 6) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.
X
Audio

Musik zur Folge #05


Dieses Lied kann leider nicht mehr kostenlos runtergeladen werden, erscheint aber in Kürze auf CD!

Text: Friedrich Hebbel, Musik: Doerthe Flemming Songtext/Lyrics:

Sommerbild von Friedrich Hebbel (1813 – 1863)

Ich sah des Sommers letzte Rose steh’n,
Sie war, als ob sie bluten könne, roth;
Da sprach ich schauernd im Vorübergeh’n:
So weit im Leben ist zu nah’ am Tod!

Es regte sich kein Hauch am heißen Tag,
Nur leise strich ein weißer Schmetterling;
Doch ob auch kaum die Luft sein Flügelschlag
Bewegte, sie empfand es und verging!

 

********************************************************
If you like the song we would appreciate a donation!
     PAYPAL: spenden (at) bacio-di-tosca (dot) tv
THANKS for supporting this project!
********************************************************

HINWEIS: Es gelten die Vorschriften des deutschen Urheberrechts in seiner jeweiligen Fassung. Alle Rechte der Urheber an den geschützten Werken, die auf der Website enthalten sind, bleiben vorbehalten. Ohne ausdrückliche Genehmigung durch die GEMA darf eine weitergehende Nutzung der Werke, über das Anhören der eingestellten Musikwerke hinaus, nicht erfolgen.

 

 

  • Wunderschöner Song! Aber definitiv zu kurz. Ehe man ins Träumen gerät ist er schon wieder vorbei. ;)

    Hagen

    2. Oktober 2012

  • I like the music and the concept of Bacio di Tosca a lot. I wrote a newsitem about it on Dark Entries, a Dutch-language gothic magazine: http://www.darkentries.be

    Xavier Kruth

    3. Oktober 2012

Leave a comment  

name*

email*

website

*

Submit comment